Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Krankengymnastik nach Bobath

Die Krankengymnastik, benannt nach Bertha und Dr. Karl Bobath, ist besonders geeignet für Menschen mit Störungen des zentralen Nervensystems. In dieser speziellen Art der Krankengmnastik werden bestimmte Beegungsabläufe erlernt, welche evtl. gelähmte oder selten genutzte Bereiche stimulieren. Hierdurch bilden sich neue Verbindungen im Gehirn, was dazu führt, dass sich die Bewegungskoordination durch Wiedererlernen verlorener Bewegungsfähigkeiten verbessert.

Bewegungsabläufe werden erlernt, welche die Körperwahrnehmung sowie das Gleichgewicht erhöhen und so hierdurch die Lebensqualität erhöhen können.

Häufig wird diese Therapie nach einem Schlaganfall verschrieben, da Patienten erlernen können, gelähmte Körperteile wieder zu aktivieren und die benötigte Muskulatur zu kräftigen. Die Bobath-Therapie kann bei verschiedenen Formen von neurologischen Bewegungsstörungen, Multipler Sklerose, Querschnittslähmung oder der Parkinson-Krankheit helfen.

Diese spezielle Krankengymnastik wird nur von speziell dafür ausgebildeten und zertifizierten Physiotherapeuten durchgeführt und wird von den Krankenkassen anerkannt.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?